Aktivitäten





Presseartikel Ausstellungsplakat


Kunstausstellung "Encuentros - Begegnung"


22.06. - 05.07.1999

Kulturzentrum Konstanz, Richental-Saal

Werke von Henry Bermúdez und Dietmar H.D.T. Jäkel


Vollbild Vollbild

Henry Bermúdez
Caballo rojo II
Öl/Leinwand
90 x 100 cm
1996
Dietmar H.D.T. Jäkel
Studie zum Tanz: Das rote Tuch II
Öl/Leinwand
80 x 120 cm
1998




Ein Beitrag der Europäisch-Karibischen Gesellschaft e.V. zum Festprogramm anläßlich des 200-jährigen Jubiläums der Forschungsreise Alexander von Humboldt's nach Südamerika

Unter der Schirmherrschaft S.E. Herrn Dr. Erik Becker Becker, Botschafter der
Republik Venezuela, Bonn




Ausstellungsprofil "Encuentros - Begegnung"

"Encuentros - Begegnungen" ist ein internationales, interkulturelles und ungewöhnliches Projekt. Zwei Künstler, Henry Bermúdez und Dietmar H-D.T. Jäkel, aus zwei Kulturen, die eine 7-jährige Freundschaft und kreative Zusammenarbeit verbindet, gehen einen außergewöhnlichen Weg: sie arbeitern jeweils drei Monate eng zusammen und konzipieren gemeinsame Ausstellungsprojekte. 1996 arbeiteten beide Künstler in Essen (Juli bis September) und 1997 in Caracas (August bis November). Ausstellungen in Museen in Gelsenkirchen, Essen, Bonn und Gotha haben die Ergebnisse in Deutschland einem großen Publikum vorgestellt. Nach der Zusammenarbeit in Caracas wurde das Projekt im Museo de Arte Contemporáneo de Caracas Sofia Imber von November 1997 bis Januar 1998 ausgestellt.

Grundlage der Auseinandersetzung der beiden Künstler sind ihre Erfahrungen mit verschiedenen kulturellen Identitäten und das Eingebundensein in unterschiedliche Kunsttraditionen, die in ihren Werken Ausdruck finden. Im künstlerischen Dialog umkreisen beide auf ihre Weise die Themen Mensch, Natur, Mythos und Zivilisation.

Für die Präsentation in Konstanz im Rahmen des "Humboldt-Jubiläums" wurden auch neuere Werke in die Ausstellung "Encuentros- Begegnung" aufgenommen. Eine zusätzliche Erweiterung des Ausstellungskonzeptes stellt die Einbindung tänzerischer Ausdrucksformen dar. In Zusammenarbeit mit der Choreographin und Tanzpädagogin Barbara Sering entstand im Frühjahr 1999 in Choroni - auf Einladung der Kunststiftung "Agua Fuerte" - das gemeinsame Projekt "Danza y Pintura". Aus der sinnlichen Wahrnehmung einer ursprünglichen, starken Natur sind Tanzstudien in Form von rhythmisch-archaischen Bildern entstanden, die Bewegungen der Natur aufnehmen und gleichsam den Dialog mit ihr suchen. Auszüge aus ihrem in Choroni entwickelten Soloprogramm wird die Künstlerin zur Vernissage zeigen.




Künstlerprofile



  • Henry Bermúdez (im Photo rechts)
1951 geboren in Maracaibo, Kunststudium an der Kunstschule Julio Arraugua, Maracaibo, mehrjährige Arbeitsaufenthalte in Mexico City, New York und Rom, seit 1995 in Caracas

Einzel- und Gruppenausstellungen in Venezuela, Nordamerika, Deutschland und Spanien z.B. Arch Gallery, New York 1984, Embassy Gallery, Miami 1991, Galeria Minotauro, Caracas 1993, Deutsche Bank, Frankfurt 1990, Universidad Simon Bolivar, Caracas 1997, Palacio Linares, Madrid 1997


  • Dietmar H.D.T. Jäkel
1953 geboren in Gelsenkirchen, Kunststudium an der Academie du Feu, Ravenel, Frankreich, Uni und Kunstakademie Düsseldorf, Uni Essen und bei Robin Page, Berlin, seit 1983 freischaffend mit Sitz in Essen

Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland, Österreich und Venezuela, z.B. Goethe- Institut Caracas, 1990, Museo de Bellas Artes, Maracaibo 1991, Galerie ARGO, Wien 1993, Museum der Stadt Berleburg 1994, Museum Gelsenkirchen 1996, Museum Schloß Friedenstein 1997, Choroni 1999


  • Barbara Sering
1963 geboren in Iserlohn, Ausbildung als staatlich anerkannte Bewegungspädagogin an der Dore-Jakobs- Schule in Essen, Studium des afrikanischen und afro- amerikanischen Tanzes u.a. bei Emmanuel Gomado (Ghana(, Saf-Sep (Senegal), Lucia Cordeiro (Bahia), Hampar Sarafían (D). Seit 1996 freischaffend als Tänzerin, Choreographin und Tanzpädagogin.

Zahlreiche Auftritte mit eigenem Soloprogramm, u.a. Mitbegründerin des "Ei-Theaters" und des Studios "Freiraum Tanz" in Essen




Danksagung


Wir danken den folgenden Einrichtungen und Unternehmen für ihre Kooperation und freundliche Unterstützung:

  • Humboldt-Gymnasium, Konstanz
  • vhs Konstanz-Singen, Singen,
  • Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung BMZ, Bonn,
  • Humboldt-Institut, Konstanz,
  • Inter Nationes, Bonn,
  • Goethe-Institut, München,
  • Ruhr Oel GmbH, Essen,
  • Maus Druck und Medien, Konstanz,
  • Lorth Gessler Mittelstaedt TV- und Filmproduktionen, Konstanz





zurück